Montag 21.03.11, 09:02 Uhr

Jüdische Kulturtage in Bochum

Vom 20. März bis 15. April 2011 finden landesweit die Jüdischen Kulturtage statt, bei denen jüdische Kunst und Kultur der Gegenwart präsentiert wird. Mit einem Klavierkonzert in der jüdischen Gemeinde beginnt am Mittwoch, den 23. März um 18.30 Uhr in diesem Rahmen eine umfang- und facettenreiche Veranstaltungsreihe in Bochum. Neben der Jüdischen Gemeinde  beteiligen sich 18 weitere VeranstalterInnen an diesem Programm.
Das Bochumer Programm als PDF-Datei und die Pressemitteilung der Stadt Bochum zu der Veranstaltungsreihe.

1 LeserInnenbrief zu "Jüdische Kulturtage in Bochum" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Jüdische Kulturtage in Bochum" als RSS


 

21. Mrz. 2011, 11:47 Uhr

LeserInnenbrief von Bochumer Kulturrat:

„Sephardische Lieder“ Rosa Zaragoza und Rusó Sala
Konzert im Rahmen der Jüdischen Kulturtage NRW
Donnerstag, 24.03.2011 – 20.oo Uhr
Bochumer Kulturrat – Lothringerstr. 36 c – 44805 Bochum
Kartenreservierung: 02 34 / 86 20 12
Eintritt: 12 € / erm. 10 €

Jüdische Musik? Es muß nicht immer Klezmer sein!
Die spanische Sängerin Rosa Zaragoza singt – begleitet
von der Gitarristin Rusó Sala – sephardische
Lieder: Balladen, Romanzen sowie liturgische Gesänge
in unterschiedlichen Sprachen, darunter Ladino
und Hebräisch. Sephard ist der hebräische Name
Spaniens. Die Lieder aus dem Andalusien des 14.
und 15. Jahrhunderts lassen eine Blütezeit der
Kultur wieder lebendig werden, in der Muslime, Christen und Juden friedlich
zusammenlebten – bis heute ein Beispiel interkultureller Toleranz und Akzeptanz.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de