Dienstag 15.03.11, 08:50 Uhr
Pädagoginnen und Pädagogen aufgepasst:

Theater kommt in die Schule

Am 28.03. ist es soweit, im Kinder- & Jugendtheater im Kultur Magazin in Gerthe wird die Sommerpause eingeläutet. Das heißt aber nicht, dass Bochumer Schulen bis zum Oktober auf schulgerechtes thematisches Kinder- und  Jugendtheater verzichten müssen. Wie es in einer Mitteilug heißt, kann das Theater Traumbaum auch in diesem Jahr trotz fehlender öffentlicher Förderung das Projekt “Theater kommt in Schule” anbieten. “Im Rahmen dieses Projektes können Bochumer Grund- und weiterführenden Schulen aus einem Repertoire von zwölf verschiedenen Theaterstücken sich für ihre Schüler das Geeignetste auswählen. Das thematische Spektrum der zur Verfügung stehenden Stücke reicht von reiner Unterhaltung, wie z.B. bei “Die Himmelsleiter”, über Gewalt- & Mobbingprävention mit “Stromboli-Knut & die Wut” und “Mobfer-f” bis zur Rassismusprävention für Schüler ab der achten Klasse mit “Braune Engel” und “Lumpenpott”. Die Vorstellungen können, wenn vorhanden, in der Schulaula gegeben werden, fast alle Stücke können aber auch in einer Turnhalle gespielt werden. Der Unkostenbeitrag pro Schüler liegt bei 4.- €, die Vorstellungen werden vor mindestens 100, maximal 130 Schülern gegeben. Dadurch, dass das Theater direkt in die Schule kommt, entfällt der organisatorische Aufwand und die Anfahrt zum KiJuKuMa. Interessierte Schulen können zur Stückauswahl und Terminabsprache mit dem Theater Traumbaum unter Tel. 02 34 / 85 45 58 oder über das Internet: www.kijukuma.de Kontakt aufnehmen.”

1 LeserInnenbrief zu "Theater kommt in die Schule" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Theater kommt in die Schule" als RSS


 

15. Mrz. 2011, 13:43 Uhr

LeserInnenbrief von KiJuKuMs:

Detailliertere Informationen zu dem Projekt:
http://www.kijukuma.de/sites/ambulanz_kiju.htm


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de