Sonntag 13.02.11, 16:20 Uhr

Graue Wölfe in Dahlhausen

Einige DahlhausenerInnen, die “das sehr gute Zusammenleben vieler unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in Dahlhausen erhalten wollen”, haben einen offener Brief an die Fraktionen des Stadtrats, der Bezirksvertretung Südwest sowie an den Integrationsausschuss Bochum geschrieben. Sie bitten um Aufklärung über die Fragen, die im Zusammenhang mit der Eröffnung der neuen Vereins- bzw. Parteiräume der Dachorganisation Türk Federasyon (Graue Wölfe) in Dahlhausen bei vielen StadtteilbewohnerInnen bestehen. Sie wollen wissen: “Um welche Art von Organisation handelt es sich vereins-/parteirechtlich? Wo und als was ist die Dahlhauser Niederlassung einer Organisation (graue Wölfe, MHP) registriert, die sich hier offen präsentiert und für Mitglieder wirbt? Welches Verhalten empfehlen die Gremien denjenigen Initiativen, die seit vielen Jahren in der MigrantInnenarbeit vor Ort gegen Rassismus, Ausgrenzung, demokratiefeindliche und antisemitische Tendenzen angehen?

Wie sollen sich künftig die migrierten türkischen Minderheiten, die schon im Mutterland Opfer der o.g. faschistischen Gruppen gewesen sind, in diesem Stadtteil verhalten?Stimmt es, dass die o.g. Räumlichkeiten von der Türk Federation als regionales Zentrum genutzt werden? (Bochum, Recklinghausen, EN, Hagen…)
Stimmt es, dass bei der Eröffnung der Partei/Vereinsräume am 28.11.2010 die Führung der Deutschlandvertretung der Grauen Wölfe/Türk-Federazion zugegen war und Ansprachen hielt?
Was wurde von den dort anwesenden Vertretern der Lindener Polizei über die Veranstaltung und die referierten Inhalte berichtet ?Gibt es eine nutzungs/baurechtliche Genehmigung für den Umbau und den Betrieb der Räumlichkeiten?
Wer hat die Nutzungsänderung der ehemaligen Dahlhauser Kneipe genehmigt mitsamt der neuen Zu- und Ausgänge?”
Hintergrundinformationen:
Der Westen vom 8.2.2011: „Graue Wölfe” beunruhigen Bürger in Bochum-Dahlhausen
Der Westen vom 11.2.2011: Ifak-Zentrum in Bochum-Dahlhausen bietet Alternative zu “Grauen Wölfen”
Kemal Bozay: Rechtsextremistische türkische Organisationen und Verbände in Deutschland

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de