Montag 07.02.11, 21:45 Uhr
Busse aus Bochum nach Dresden

Dresden: Nazi-Aufmarsch verhindern

Die Bochum Linkspartei beteiligt sich an den Protesten zur Verhinderung des größten Naziaufmarsch Europas am 19.2. in Dresden. „Wir rufen alle dazu auf, an den Massenblockaden gegen den Naziaufmarsch am 19. Februar in Dresden teilzunehmen und sich den Nazis aktiv entgegen zu stellen. Dem braunen Terror, welcher auch in NRW mit über 2600 neofaschistischen Straftaten einen traurigen Höhepunkt erreicht hat, dürfen wir die Straße nicht überlassen”, so Christian Leye, Sprecher des Kreisverbandes Der Linken.Weiter heißt es in der Mitteilung: »Für die Neonazi-Szene haben Massenaufmärsche einen mobilisierenden Charakter. Gerade der Aufmarsch der Nazis in Dresden ist für die europaweite Neonazi-Szene von besonderer Bedeutung. Denn rund um den Jahrestag der Alliierten-Luftangriffe auf Dresden wollen die Nazis die Geschehnisse für ihre Zwecke instrumentalisieren und an bestehende Mythen anknüpfen. Wir erteilen jegliche Relativierung oder Leugnung der Kriegsschuld des Hitler-Faschismus am 2.Weltkrieg eine klare Absage.
Die Linke Bochum hat zur Mobilisierung einen Bus organisiert und lädt alle BürgerInnen Bochums ein, mit nach Dresden zu fahren.
„Je mehr Menschen mit nach Dresden kommen, desto größer die Chance, dass wir den Nazi-Aufmarsch verhindern” , so Benny Krutschinna, ebenfalls im Vorstand des Kreisverbandes. 2010 ist es erstmals gelungen, den Naziaufmarsch mittels Massenblockaden zu verhindern. „2011 wollen wir diesen Erfolg wiederholen”, so Benny Krutschinna abschließend.
Bustickets können im Büro Der Linken an der Universitätsstr. 39 von Dienstag, 8.Februar bis Freitag, 11. Februar von jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr erworben werden. Am Freitag, 11. Februar sind die Bustickets außerdem im Sozialen Zentrum, Josephstr. 2 erhältlich. Ab der nächsten Woche sind die Bustickets erhältlich von Montag bis Freitag im Wahlkeisbüro der Bochumer Bundestagsabgeordneten Der Linken, Sevim Dagdelen, an der Alleestr. 36 von jeweils 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
Der Bus nach Dresden wird in der Nacht vom 18. auf den 19. Februar aus Bochum losfahren. Die genaue Abfahrtszeit steht aus organisatorischen Gründen noch nicht fest. Die Abfahrtszeit wird in den nächsten Tagen auf der Homepage Der Linken Bochum sowie auf bo-alternativ veröffentlicht. Alle Mitfahrenden werden gebeten, sich dort über die Abfahrtszeit zu informieren.«
Auch die SDAJ hat einen Bus nach Dresden organisiert. Nähere Infos und Karten gibt es am morgigen Dienstag ab 19.00 Uhr im Sozialen Zentrum.
www.dresden-nazifrei.com

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de