Sonntag 23.01.11, 17:37 Uhr

Widerständigkeit koordinieren!

Zum heutigen “Neujahrsempfang der sozialen Bewegung” sind mehr als 100 BesucherInnen gekommen: Neben vielen Aktiven aus den unterschiedlichen Gruppen und Initiativen waren diesmal auch eine ganze Reihe von VertreterInnen von Parteien und Gewerkschaften sowie mehrere ParlamentarierInnen erschienen. Andrea Wulfmeyer machte in ihrer Begrüßung deutlich, warum auch eine solche lockere “Plauderstunde” politisch wichtig sei: “Hier könnten wir von den herrschenden konservativen Kräften lernen. Die treffen sich ständig bei Empfängen, in Aufsicht- und Beiräten. Sie vernetzen und unterstützen sich gegenseitig. Wir haben eigentlich viel zu wenig solche Gelegenheiten, bei denen wir als gesellschaftliche Opposition mal locker miteinander reden und uns auch verabreden können. Es ist wichtig, dass wir unsere Widerständigkeit koordinieren.” Die Begrüßung im Wortlaut.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de