Freitag 21.01.11, 15:39 Uhr

Dienstag Streik bei RWE

Die Fronten in der Tarifauseinandersetzung zwischen den ArbeitnehmervertreterInnen und RWE sind verhärtet. Ver.di Bochum Herne schreibt: »Am 25.01.11 soll den Arbeitgebern in einer neuen Verhandlungsrunde letztmalig die Chance gegeben werden, ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen. Begleitet werden die Verhandlungen von einer neuen Warnstreikwelle, mit der der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden soll. „Wir werden dem Vorstand beweisen, dass die Beschäftigten streikfähig und streikwillig sind”, so die zuständige Gewerkschaftssekretärin Bettina Gantenberg. Sollte die Verhandlungsrunde ergebnislos verlaufen, droht bei RWE ein unbefristeter Streik.
Am Dienstag sind die Beschäftigten in Bochum aufgerufen, von 8.45 Uhr bis 12.30 Uhr die Arbeit niederzulegen. Um 9.00 Uhr fahren die Streikenden mit Bussen nach Dortmund zum Hotel Wittekindshof, wo um 11.00 Uhr die Tarifverhandlungen beginnen. Dort werden die ArbeitnehmerInnen gemeinsam mit Streikenden aus Dortmund sowie weiteren umliegenden Standorten lautstark ihrer Forderung Ausdruck verleihen.
Bei der 1. Warnstreikwelle im Dezember beteiligten sich in Bochum etwa 180 Beschäftigte der RWE Vertrieb AG an dem einstündigen Ausstand. Bundesweit folgten mehr als 6.000 ArbeitnehmerInnen dem Aufruf der Gewerkschaft.
Der Vergütungstarifvertrag wurde zum 31.10.10 gekündigt. Ver.di fordert für die rund 28.000 Tarifbeschäftigten eine Lohnerhöhung von 6, 5 % für 12 Monate.
„Gemessen an den Betriebsergebnissen des Konzerns ist das eine moderate Forderung”, meint Gantenberg. Das Unternehmen habe im letzten Jahr über 7 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das letzte RWE-Angebot nach fünf Verhandlungsrunden bedeute für zwölf Monate ganze 2,4 Prozent plus Einmalzahlung.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de