Montag 17.01.11, 13:20 Uhr

Gelungener Neujahrsempfang bei BoFo

Der Neujahrsempfang des Bochumer Forums für Antirassismus und Kultur – BoFo e.V. – war ein voller Erfolg. Viele Interessierte und Neumitglieder folgten der Einladung des im letzten Jahr neu gegründeten und gemeinnützigen Vereins am vergangenen Sonntagnachmittag in den Räumlichkeiten der Kanzlei Sert an der Wittener Str. Die Vorsitzende Cigdem Deniz Sert gab einen kurzen Ausblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres: „Wir haben es geschafft, in Bochum eine wichtige Stimme im antirassistischen und interkulturellen Diskurs zu werden. Nicht nur unsere viel beachtete Konferenz im Oktober zu den Themen „Antirassismus und Interkultur“ und der Infostand auf Kemnade International haben hierzu beigetragen. In verschiedenen Stellungnahmen haben wir immer wieder darauf aufmerksam machen können, dass Rassismus vor allem eine soziale Frage ist.“ Für das erste Halbjahr 2011 wurden weitere Projekte in Aussicht gestellt. Noch im Frühjahr soll es eine Diskussionsveranstaltung geben mit Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie, der Impulsreferent der Konferenz im Oktober war. Die Veranstaltung soll dazu dienen, seinen Ansatz zum Thema „Teilhabe durch Gleichbehandlung?“ vertiefend und kontrovers zu diskutieren. Außerdem ist eine Veranstaltung mit Mark Terkessidis zum Thema „Interkultur“ für Ende März geplant. Weiterhin sind Diskussionen und Lesungen zu aktuellen Diskriminierungs- und Rassismus-diskursen sowie eine Fotoausstellung zu migrantischen Jugendlichen geplant. „Da Antirassismus auch immer antifaschistische Arbeit bedeutet, haben wir auch den Aufruf des Bündnisses „Dresden-nazifrei“ unterzeichnet und rufen alle BürgerInnen auf, sich an der Anti-Nazi-Demo am 19. Februar in Dresden zu beteiligen“, so ein Vereinsmitglied weiter. Außerdem freut sich BoFo e.V. über die Neumitglieder, die beim Neujahrsempfang eingetreten sind. Weitere Infos unter www.bofo-ev.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de