Mittwoch 29.12.10, 15:00 Uhr
Feinstaubwerte an der Herner Straße ab Januar im Internet erfahrbar

Luftverschmutzung wird gemessen

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen stellt 2011 eine Messstation  an der Herner Straße auf,  die die Werte für Feinstaub und Stickstoffdioxid ermittelt. Die aktuellen Messergebnisse können dann ab Januar im Internet eingesehen werden. Zur Webseite mit den Messstationen. Messungen an der Herner Straße im Jahr 2007 hatten ergeben, dass Grenzwerte sehr deutlich überschritten wurden. In einer Pressemitteilung schreibt die Stadt: “Daraufhin erfolgten Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität. Die jetzt durchgeführte Wiederholungsmessung dient der Überprüfung der Wirksamkeit dieser Maßnahmen.” Auf Nachfrage, welche Maßnahmen denn hier genannt werden können, verwies das Presseamt der Stadt auf den “Luftreinhalteplan Ruhrgebiet-Ost” aus dem April 2008. Wie der Titel besagt, handelt es sich hierbei um einen Plan und keine Beschreibung durchgeführter Maßnahmen. Ein solcher Überblick scheint nicht zu existieren.  Zum Hintergrund siehe auch die Meldungen vom 9.11.2006 “Umweltamt lässt Wattenscheid im Feinstaubregen stehen“, vom 20.2.2007 Atemberaubende Feinstaubwerte, vom 1.3.2007 Stadtverwaltung täuscht PolitikerInnen und BürgerInnen über Verpflichtung zum Einschreiten gegen Schadstoffbelastung und vom 26.3.2009 Linksfraktion: Messstelle an der A 40 kommt nicht.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de