Mittwoch 08.12.10, 19:23 Uhr

Demo gegen Atomtransporte

Das Bochumer Anti-Atom-Plenum schreibt: »Wir haben es geschafft: Atomminister Röttgen musste angesichts des massiven Drucks russischer und deutscher AtomkraftgegnerInnen die Castor-Transporte von Ahaus nach Majak stoppen! Das ist ein großer Erfolg für die Anti-Atom-Bewegung und unsere Mobilisiserung. Aber: In Jülich warten bereits 152 Castoren für das Zwischenlager Ahaus, die 2011 starten sollen. Und noch immer wird schwach- und mittelradioaktiver Atommüll aus Duisburg und Jülich in Ahaus eingelagert, obwohl der als “Endlager” vorgesehene Schacht Konrad immer mehr als Fata Morgana am Horizont wegschwimmt. Und auch an der UAA Gronau soll womöglich schon ab 2011 ein Zwischenlager für Uranmüll hochgezogen werden. Atommüll lässt sich nicht “entsorgen” – wir brauchen dringend den sofortigen Atomausstieg. Deshalb bleibt es dabei: Bildet Fahrgemeinschaften und kommt am 12. Dezember um 14 Uhr zur Demo am Zwischenlager Ahaus!
Der vom Asta mit dem Anti-Atom-Plenum geplante und von den Grünen und der Linken in Bochum unterstützte Bus ist deshalb nicht abgesagt, sondern nur verschoben. Der neue Termin wird eine von der BI Ahaus angemeldete Demo vor diesen Transportterminen sein. Wir werden an dieser Stelle darauf hinweisen und vorher eine Info- und Mobilisierungsveranstaltung durchführen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de