Sonntag 21.11.10, 21:24 Uhr

Noch mehr Schmierereien

Auch der Gedenkstein am Ehrenrundplatz mit der Grabstätte der antifaschistischen Widerstandskämpfer der Gruppe „Pöppe / Schmittfranz” auf dem Bochumer Hauptfriedhof am Freigrafendamm ist am Wochenende mit Nazi-Schmierereien  besudelt worden. Er ist von der “Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Bochum” (VVN-BdA Bochum) gestiftet worden. Das Foto zeigt den Gedenkstein bei der Einweihung.

1 LeserInnenbrief zu "Noch mehr Schmierereien" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Noch mehr Schmierereien" als RSS


 

22. Nov. 2010, 12:44 Uhr

LeserInnenbrief von Peter s:

Ich finde es sehr schlimm, dass soetwas heute noch passiert!,Ich habe mir selbst ein Bild von dem Geschehen gemacht, und musste feststellen, dass auch das Mosaik am Eingang, das glaube ich von Picasso ist, mit einem grossem Hakenkreuz bemalt wurde. Und an der Stele wurden sogar die Ecken abgeschlagen. Die Rechte Gewalt in Bochum nimmt immer mehr zu. Was macht die Antifa in Bochum? Nichts. Man sollte Demos und Infoveranstaltungen über diese Schweinereien abhalten.
Gruss Peter


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de