Samstag 13.11.10, 07:02 Uhr

Es geht nicht nur um dein Profil

Am Donnerstag. den  18.11. findet um 19.00 Uhr eine Vortrags und Diskussionsveranstaltung des AStA-Referats für Grund- und Freiheitsrechte mit dem AK-Profiling im Sozialen Zentrum Bochum statt. Es geht um die Themen “Schufa, Facebook, Mikrozensus”. In der Einladung heißt es: »Wer nicht (digital) erfasst ist, ist in den Mühlen der staatlichen und privaten Bürokratie nicht existent, damit hat man sich schon lange abgefunden. Doch was im Staate die eindeutige Identifizierung der Einzelnen ist, ist im Wirtschaftlichen die Zielgruppe. Zuerst geht es darum zu wissen, welcher Teil der Menschen wohl welches Produkt am ehesten kaufen würde, um diese mit ausreichend Werbung zu versorgen.

Ist der_die Konsument_in geködert, wird das Netz bei teurer Ware nochmal enger gezogen und Kaufkraft, oder wenn die fehlt, die Zuverlässigkeit bei der Kreditzurückzahlung nochmal geprüft. Für beides werden Interessen, Hobbies, Kaufverhalten überprüft. Aber auch das Umfeld gibt Auskunft. Informationen über den engen Freund_innenkreis treffen vermutlich auf alle zu. Weiß man auch darüber nichts hilft die Kenntnis des Wohnortes oder des Alters ungefähre Wahrscheinlichkeiten über meine Schuhgröße oder die Länge meiner Ohrläppchen zu treffen…
Lange Ohrläppchen = Interesse an Ohrschmuck?

Der Vortrag gibt einen Einblick in Gegenwart und Zukunft der statistisch belegten Vorurteile, elektronisches Schubladendenken und Hilfe die Business Intelligence zu stören.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de