Freitag 12.11.10, 19:37 Uhr
Sevim Dagdelen fordert:

Die Westsahara muss unabhängig werden

Die Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion, Sevim Dagdelen, reist am 13. November zu einem zweitägigen Aufenthalt nach El Aaiún (Laâyoune), der Hauptstadt des besetzten Gebietes der Westsahara. Zum Ziel ihrer Reise erklärt sie: “Die marokkanische Regierung verhindert konsequent eine unabhängige Berichterstattung über ihr tödliches Vorgehen gegen die Bewohner eines Protest-Zeltlagers in El Aaiún. Deshalb will ich mir persönlich einen Eindruck von der Lage vor Ort machen, um nicht auf die einseitigen Berichte der marokkanischen Regierung und des Militärs angewiesen zu sein. Fast zwanzig Jahre nach der UN-Resolution zu einem Referendum über die Unabhängigkeit der Westsahara blockiert Marokko jedwede Umsetzung. Ein vorläufiger Höhepunkt ist das derzeitige gewaltsame Vorgehen gegen etwa 20.000 Sahrauis, Männer, Frauen und Kinder, die aus Protest gegen die völkerrechtswidrige Besetzung der Westsahara seit Wochen in Zeltstädten ausharren.
Schwerpunkt meines Kurzaufenthalts in El Aaiún werden politische Gespräche vor Ort zur weiteren Zukunft der Westsahara sein. Vor allem Forderungen gegenüber Deutschland, sich innerhalb der EU für die Aussetzung des Assoziationsabkommen zwischen der EU und Marokko, die Aberkennung des fortgeschrittenen Status der Beziehungen Marokkos zur EU und die Nichtverlängerung des EU-Fischereiabkommen einzusetzen, werden im Mittelpunkt stehen.”
Sevim Dagdelen ist Sprecherin für Internationale Beziehungen ihrer Fraktion.

Hintergrund:
Junge Welt vom 11.11.2010: Völkerrecht gegen Fisch
Junge Welt vom 9.11.2010: Massaker in der Wüste

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de