Donnerstag 04.11.10, 15:26 Uhr

Bochum goes Castor

Am kommenden Samstag beginnt mit der Großdemo in Dannenberg die heiße Phase der Proteste gegen den Castor-Transport nach Gorleben. Die Repression hat leider auch begonnen. Die Polizei hat das Camp der Bäuerlichen Notgemeinschaft in Gusborn verboten. Trotzdem oder gerade deswegen, rechnen die AntiAtom-Initiativen mit den stärksten Protesten seit 30 Jahren. Allein zur Demo werden weit über 30000 Menschen erwartet. Auch aus dem Ruhrgebiet fahren vermutlich mehr als 1000 Menschen. Wer noch kurz entschlossen mitfahren will: Es gibt noch einige wenige Busplätze und zahlreiche private Mitfahrangebote unter http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/castor-2010/anreise/mitfahrboerse.html.

Der Bus fährt vom Bochumer Busbahnhof (neben dem Hauptbahnhof an der Wittener Str.) um 6:15 Uhr ab. Die Rückkehr ist am selben Tag um 19:00 Uhr.
Etliche TeilnehmerInnen fahren mit 9-er Bullis, die bis Mittwoch bleiben werden.
(Aber mit höherem Fahrpreis, siehe Preis in Klammern)
Tickets: Normal 20 € (30 €), Ermäßigt 15€ (25 €), Solipreis 20+X € (25+X €)
Verkauf: über fabian.hanneforth@gmx.net

Wer länger bleiben will
Auch wenn längst sämtliche Ferienwohnungen im Wendland und auch manche der Übernachtungsplätze mancher AntiAtom-Initiative ausgebucht sind, die Camps bieten noch viel Platz und auch die Bettenbörse, die private Unterkünfte bei WendländerInnen vergibt, hat nach eigener Aussage noch zahlreiche beheizte Übernachtungsmöglichkeiten: Kontakt per mail an betten@castor2010.de oder per Telefon 05841-961502
Der Ticker: http://castorticker.de/

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de