Samstag 30.10.10, 11:15 Uhr
Theater Gegendruck zeigt Stück über Südafrika:

„Die Insel“ von Athol Fugard

Zum Themenschwerpunkt „Südafrika“ zeigt das Theater Gegendruck: „Die Insel“ von Athol Fugard am Sonntag 7. November um 20 Uhr in der Halle das Bahnhof Langendreer. Der Eintritt kostet 10 €, ermäßigt 6 €. In der Ankündigung heißt es: „Die Insel“ ist ein packendes Drama aus der Zeit des Apartheid-Regimes – Ort: die südafrikanische Gefangenen-Insel Robben Island, auf der auch Nelson Mandela inhaftiert war. Zwei politische Häftlinge proben in ihrer Zelle Szenen aus dem Theaterstück Antigone. Wird die Aufführung vor den Mitgefangenen zustande kommen? Wird der Überlebenswillen der beiden am Ende stärker sein als der zermürbende Gefängnisalltag? Auf berührende Weise wechseln tragische mit komischen Szenen und machen die Insel zu einer zeitlosen Parabel über die Rolle der Kunst als „Überlebens- Mittel“ in Epochen von Unterdrückung und Willkür. Das freie Theater Gegendruck und sein aktuelles Ensemble mit internationalem Hintergrund stellt mit seiner Neuinszenierung einen der renommiertesten Theaterautoren Südafrikas vor, der mit seinen gesellschaftskritischen Stücken weltweit Erfolg hat, und beleuchtet die leidvolle Geschichte des Landes.
Mit: Yusuf Demircan, Frank Haverkamp, Christa Kabarira, Dimitrij Schewalje
Regie: Johannes Thorbecke;
Musik: Frank Haverkamp;
Produktion: Theater Gegendruck

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de