Mittwoch 27.10.10, 17:42 Uhr
Streichung von freiem Bädereintritt für Ferienpasskinder

Noch´n Grund für Menschenkette

Die Soziale Liste im Rat kritisiert vehement die beabsichtigte Streichung des freien Eintritts von Kindern mit Ferienpass in den städtischen Bädern. Stattdessen soll 1 Euro pro Besuch erhoben werden. In einer Mitteilung heißt es: “Aus der Vielzahl der Vorschläge aus dem Entwurf für das Haushaltssicherheitskonzept 2011 ist dies zwar nur eine Maßnahme (Band 4, S. 539), dafür aber eine besonders unsoziale. Die Rotstiftmaßnahme würde vor allem Kinder, Alleinerziehende und Familien treffen. Besonders hart betroffen wären auch die etwa 4.500 Kinder, die den Ferienpass bisher kostenlos erhalten haben, da die Eltern Hartz-IV-EmpfängerInnen o. ä. sind.„Auf diese Weise wird in einem weiteren Bereich des kulturellen und sportlichen Lebens in dieser Stadt ein Teil der Bochumer Bevölkerung ausgegrenzt“, so Nuray Boyraz, Ratsfrau der Sozialen Liste. Während der Profi- und Spitzensport weiterhin mit vielen Millionen Euro gefördert wird, soll Kindern, vor allem aus einkommensschwachen Elternhäusern, diese günstige Möglichkeit der Feriengestaltung genommen werden. Diese Maßnahme ist dazu geeignet die Probleme bei dem Erlernen des Schwimmens, der sportlichen Betätigung und Gesundheit der Kinder zu vergrößern. Vor diesem Hintergrund werden die geplanten Einsparungen von 60.000 Euro durch Kosten auf anderen Gebieten wieder aufgefressen. Die Soziale Liste wird sich dafür einsetzen diesen Vorschlag aus dem Haushaltssicherungskonzept 2011 ersatzlos zu streichen.
Die Soziale Liste ruft dazu auf sich an der Menschenkette am Donnerstag, 28.10.2010 um 17:00 Uhr rund um das Rathaus zu beteiligen und mit gegen die massive Spar- und Streichpolitik der Stadt Bochum zu demonstrieren.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de