Dienstag 19.10.10, 07:30 Uhr

Spendenaufruf der DüBoDo-Initiative

Bürgerinitiative Bochum gegen die DüBoDo bittet um Spenden. In einem Aufruf heißt es: »Von den bisher in Anschlag gebrachten Rechtsanwalts- und Gerichtskosten bezüglich A 44/Querspange in Höhe von ca. 52.000 € haben die Kläger, Mitglieder und Unterstützer der BI bisher ca. 50.000 € aufgebracht. Zur fehlenden Differenz von ca. 2000 € addieren sich allerdings noch die Rechtsanwaltskosten der Gegenseite (ca. 10.000 €) und Kosten des eigenen Rechtsanwalts für die Letztabwicklung des A 44- und des Westkreuzverfahrens. Wir gehen daher insgesamt von einem Betrag in der Größenordnung von 15.000 € aus, den wir noch aufbringen müssen. Damit nicht die KlägerInnen und die BI-Aktiven auf den gesamten Kosten sitzenbleiben, bitten wir deshalb um Ihre tatkräftige Unterstützung in Form einer Geldspende auf das folgende Konto: Bürgerinitiative Bochum gegen die DüBoDo
Kto.-Nr.: 27 25 32 00
BLZ 430 609 67 GLS Gemeinschaftsbank Bochum eG
Verwendungszweck: „Klagen“«
Der vollständige Spendenaufruf.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de