Dienstag 19.10.10, 21:00 Uhr

bsz 846: Mut zum Konflikt

Die bsz-Redaktion schreibt über ihre morgen erscheinende Ausgabe: »Der amtierende AStA-Vorsitzende beweist viel Mut zum Konflikt: Nachdem er bereits bei der Befragung des einzigen Kandidaten zur (Wieder-)Wahl ins höchste Amt der Ruhr-Universität im Sommersemester die kritische Auseinandersetzung mit Rektor Elmar Weiler nicht scheute, prangerte Jan Keitsch auch bei der aktuellen Begrüßung der Erstsemester im Audimax diverse Missstände an der RUB an: “Der AStA sieht an der Uni ein massives Demokratiedefizit, das vor allem bei der diesjährigen Wiederwahl des Rektors offenbar wurde, da kein Gegenkandidat zu Weiler aufgestellt und auch nicht gesucht wurde”, heißt es im aktuellen bsz-Aufmacher.
Ein großes Thema sind weiterhin die Tierversuche, die bis heute in großer Zahl an der RUB stattfinden. Durch vermehrtes Engagement der „Ärzte gegen Tierversuche e.V.” auf dem Campus sei dies jedoch endlich wieder mehr im Fokus: „Die Aufmerksamkeit ist wieder da und so wird auch bald wieder mehr passieren”, verrät Jan Keitsch der bsz. Weitere Themen der 846. Ausgabe der Bochumer Stadt- & Studierendenzeitung:
Heile Welt der Diktatur?
Die bsz stellt eine noch bis Ende Oktober auf dem RUB-Campus zu entdeckende Ausstellung zum Thema Herrschaft und Alltag in der DDR vor.
Wenn der Postmann zweimal klingelt: Bundesrat beschließt Reformen beim BAföG
Angry Young Women
– Rottstr5-Theater: Es kommt noch mehr…
Das wilde Unileben
: “Unisex” – eine Buchrezension
Godot auf Monkey Island
: David Bösch inszeniert Shakespeares Sturm
Mehr als nur eine Ente
– Horst Eckert ist Janosch
Spielen als Kulturgut
: Spiele-Messe in Essen
Und in der Kolumne ist die bsz studentischen Party-Allüren auf der Spur und fragt: Warum bloß?
Im Druck erscheint die bsz am Mittwoch, den 20. Oktober. Bereits jetzt ist sie online und als pdf verfügbar unter: http://www.bszonline.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de