Dienstag 12.10.10, 18:50 Uhr

„VfL” bei der Knappschaft-Bahn-See

Die Gewerkschaft ver.di hat heute eine Aktion vor der Geschäftsstelle der Knappschaftsversicherung durchgeführt und berichtet darüber: “Da waren die Beschäftigten der Knappschaft-Bahn-See doch etwas überrascht. Statt den erwarteten Profis des VfL Bochum, kam der Bus der Gewerkschaft ver.di zur Königsallee 175.  Mit der „Verteilung frischer Laugenstangen” wurde vom Fachbereich Sozialversicherungen der Auftakt zum 10 jährigen Geburtstag von ver.di gestartet. Gleichzeitig wurden die Beschäftigten über die geplanten Auswirkungen durch das GKV¹-Finanzierungsgesetz informiert. Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass die Verwaltungskosten auf dem jetzigen Stand eingefroren werden sollen. Damit ist nicht die Einsparung von Kugelschreibern oder Papier gemeint. Vielmehr werden über diesen Weg die Personalkosten auf dem jetzigen Niveau festgelegt. Dies führt dazu, dass die Krankenkassen zukünftig ihre Tarifsteigerungen durch Kostenreduzierung an anderen Stellen selbst finanzieren müssen. „Herr Brüderle spricht von Tarifsteigerungen und Herr Rösler kürzt die Mittel dafür”, so der Gewerkschaftsekretär von ver.di Bochum-Herne Ralf Schwarz. „Deshalb rufen wir alle Kolleginnen und Kollegen auf, mit uns am 13.11.2010 nach Dortmund zu fahren”.
Unter dem Motto „Gerecht geht anders” wird der DGB in der Dortmunder Westfalenhalle gegen die Zweiklassenmedizin, gegen die Rente mit 67, für Steuergerechtigkeit und eine vernünftige Finanzausstattung der Kommunen demonstrieren.
————-
¹Gesetzliche Krankenversicherung

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de