Samstag 05.06.10, 15:00 Uhr

Der Bildungsstreik in Bochum –
Event oder Emanzipation?

Die Webseite des Bochumer Bildungsstreiks und des Protestkomitees gegen Studiengebühren überrascht mit der Provokation: “Wir sehen uns nicht in der Lage, VV und Demo im gewohnten Rahmen zu organisieren. Es gibt keinen Bildungsstreik 2010, außer wir alle sorgen dafür!” Zur Erläuterung heißt es: “Die Demonstrationen, Vollversammlungen und Aktionstage waren meist von einigen wenigen organisiert und durchgeplant worden, so dass die Masse der Protestierenden nur noch Veranstaltungen mit Eventcharakter konsumieren konnte. Eine breite Mit- und Selbstbestimmung konnte auf diese Weise nur bedingt erreicht werden. Wir haben dabei selbst den Eindruck bestärkt, Meinungen und Möglichkeiten würden streng vorgegeben.” Die Konsequenz lautet: “Die AG Bildungsstreik öffnet ab heute ihre Strukturen zur selbstbestimmten Organisation von Protestaktionen auf dem Campus, in den Schulen und in der Öffentlichkeit. Weder die Vollversammlung am kommenden Dienstag noch die Demonstration, zu der wir für Mittwoch aufgerufen haben, werden in der bisherigen zentral organisierten Form stattfinden. Stattdessen bleiben die angekündigten Termine offen für Diskussionen und Gestaltung. Ob es wieder ‘Demonstrationen, Blockaden und Besetzungen’ gibt, hängt alleine von euch ab!” Der vollständige Text der Erklärung.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de