Sonntag 16.05.10, 18:45 Uhr

El Salvador: Geschichte und Gegenwart

Der Arbeitskreis Lateinamerika lädt am Mittwoch, den 19. Mai um 19.30 Uhr zu einem Vortrag im Bahnhof Langendreer ein. Der Titel der Veranstaltung: El Salvador – Politische Geschichte und Gegenwart des Landes. In der Ankündigung heißt es: »Jahrzehnte lange Militärdiktatur. Zwölf Jahre Bürgerkrieg. 20 Jahre konservative Regierung durch die Nationalistische Republikanische Allianz (ARENA). Dann, am 15.März 2009 gewinnt die Nationale Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) die Präsidentschaftswahl in El Salvador. Auf den Plakaten der linken Partei prangt der Spruch: “Nace La Esperanza – Viene El Cambio” (Es wächst die Hoffnung – Der Umbruch kommt.) Zum ersten Mal in der Geschichte der FMLN stellt die aus ehemaligen Guerillabewegungen gegründete Partei den Präsidenten und verlässt die Opposition.
“Noch ein roter Fleck auf der Landkarte Lateinamerikas?” titelt die Tagesschau nach der gewonnen Wahl. Ein Jahr nach dem Sieg wird der Weg des mit soviel Hoffnung empfangenen Präsidenten Mauricio Funes und der Regierungspartei FMLN allerdings kritisch beurteilt.Christian Cleusters gibt einen Überblick über die politische Geschichte und die aktuelle Situation des Landes. Er hat 2007/2008 für ein Jahr als Freiwilliger im Bajo Lempa, Usulutan in El Salvador gearbeitet, derzeit studiert er Sozial- und Erziehungswissenschaften.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de