Dienstag 04.05.10, 13:15 Uhr

Keine Stimme für Nazis

Am Freitag, den 7. 5. – zwei Tage vor der Landtagswahl – wird der Kinder- und Jugendring zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend und der Schreberjugend von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr einen Aktions- und Informationsstand im Bermudadreieck aufbauen. In der Ankündigung heißt es: “Mit dieser Aktion wird die Kampagne des Kinder- und Jugendrings zur Landtagswahl 2010 abgeschlossen. Ziele der Kampagne sind, Erst- und JungwählerInnen zu motivieren, an den Wahlen teilzunehmen und zu verhindern, dass rechtsextreme Parteien gewählt werden. Abgeordnete, die gegen Migranten, Homosexuelle, Behinderte, Juden, Muslime und andere Minderheiten hetzen, dürfen im Landtag keinen Platz und keine Stimme bekommen. Wir wollen ein demokratisches, friedliches, buntes und tolerantes NRW und wir wollen keine Nazis in unserem Land. Aus dem rechtsextremen Spektrum kandidieren die NPD, die Republikaner und pro-NRW.
Die Jugendverbände und der Jugendring werben außerdem für einen Politikwechsel im Land, um eine Verödung der Städte und einen kulturellen und sozialen Kahlschlag zu verhindern. Bochum muss eine lebens- und liebenswerte Stadt für alle BürgerInnen bleiben und dafür brauchen wir eine vielfältige soziale und kulturelle Infrastruktur. Die Städte benötigen dringend ein wirksames Entschuldungsprogramm und eine bessere Finanzausstattung. “

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de