Donnerstag 15.04.10, 19:00 Uhr

Bergbau-historische Wanderung

Die Naturfreunde Bochum-Langendreer laden am Sonntag, den 18. April,  zu einer Bergbau-historischen Wanderung durch den Bochumer Süden (ca. 15km) ein. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Kreuzung Königsallee/Markstraße. Die Wanderung führt entlang zahlreicher Überreste des Bergbaus im Bochumer Süden. Zunächst entlang des Lottentals bis zum Kemnader See. Dann entlang des Leinpfads an der Ruhr bis zur Stiepeler-Schleuse, und schließlich über die Brockhauserstraße quer durch Stiepel an der über 1000 Jahre alten Dorfkirche vorbei zurück zur Kemnaderstraße (Haltestelle “Stiepel Dorf”). Entlang des Weges liegen unter anderem die Überreste der Zechen Glücksburg, Julius Philipp Erbstollen, Klosterbusch, Hagensieperbank, Vereinigte Gibraltar Erbstollen, Schiffruder und Vereinigte Pfingstblume. Die Wanderung wird geleitet von Wolfgang Quere.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de