Dienstag 13.04.10, 11:25 Uhr
Armut grenzt aus - Ein Sozialticket für NRW

Sozialticket: Aktion vor dem Landtag

Unter dem Slogan “Her mit dem Sozialticket in NRW” findet am kommenden Donnerstag, den 15.4., in Düsseldorf ein Aktionstag für die landesweite Einführung des Sozialtickets statt. Die Bochumer Initiative für ein Sozialticket und das Bochumer Sozialforum unterstützen die Aktion. Um 9:45 Uhr treffen sich die Bochumer Initiativen am Hauptbahnhof (Hintereingang) für die gemeinsame Fahrt nach Düsseldorf (Abfahrt 9.55 Uhr RE).
Um 11:00 Uhr beginnt der Aktionstag mit Statements und einer Diskussion vor dem Düsseldorfer Landtag (Wiese zwischen Landtag und Moselstraße). In der Pressemitteilung und Einladung “Armut grenzt aus – Ein Sozialticket für NRW” der Initiative für ein Sozialticket in Düsseldorf heißt es: “Für den größten Verkehrsverbund VRR in NRW ist zum 1.1.2011 ein Sozialticket beschlossen worden. Diskutiert wird auf der Veranstaltung, ob und wie dies ein Modell für ganz NRW darstellen kann. Angesichts der aktuellen Debatte um “Hartz IV” sprechen u.a. Prof. Dr. Thomas Münch (Fachhochschule Düsseldorf), Steffan Pfeiffer (DGB), Christian Arnold (Diakonie in Düsseldorf), Pater Wolfgang Sieffert (Altstadt-Armenküche)und Heiko Holtgrave (Stadtplanungsbüro Akoplan/ Sozialforum Dortmund) zu den Themenbereichen Mobilität für Arme, Mindestlohn, Arbeitende Arme und politische Auswirkungen des Bundesverfassungsgerichtsurteils zu den Regelsätzen.

Ab 13.00 Uhr werden Landtagskanditaten über ein Sozialticket für Arbeitslose und Geringverdiener diskutieren.
Zugesagt haben bis jetzt Horst Becker (Grüne, MdL, Sprecher des Bau- und Verkehrsauschusses), für die Linke Landtagskandidat Frank Laubenburg, für die FDP Rainer Matheisen (Landtagskandidat, Ratsmitglied) und für die SPD kommt Bodo Wißen (MdL, Verkehrspolitischer Sprecher). Der Kandidat der CDU ist voraussichtlich Andreas Hartnigk (stellv. Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses des Düsseldorfer Rates). Moderiert wird die Diskussion von Sabine Wagner (WDR).

Es geht an diesem Tag um die Information und Diskussion über das Thema Mobilität für arme Menschen zwischen Fachleuten, Politikern, Betroffenen und Studenten.
Die Altstadt-Armenküche wird für warmes Essen sorgen und die Mobile Kleidertruhe wird sich mit einer Gebrauchtkleiderabgabe für Bedürftige beteiligen. Auftreten wird der Liedermacher Donatus.
Veranstalter sind die Initiative für ein Sozialticket in Düsseldorf (u.a. Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Stadtverband Düsseldorf, Diakonie in Düsseldorf, ver.di Düsseldorf, Arbeitsloseninitiative Düsseldorf, Erwerbslosen-Mittwochsfrühstück Düsseldorf, Arbeitskreis gegen Arbeitslosigkeit der IG Metall Düsseldorf/ Neuss, Altstadt-Armenküche, Straßenmagazin fiftyfifty) in Zusammenarbeit mit anderen Initiativen aus NRW und der Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule Düsseldorf.
Das Ende der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr geplant.
www.sozialticket-duesseldorf.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de