Samstag 03.04.10, 08:00 Uhr

Info-Veranstaltung zum Euromayday

Am Freitag, den 9. April, findet um 20.00 Uhr im Sozialen Zentrum eine Info-Veranstaltung zum Euromayday 2010 in Dortmund statt. In der Ankündigung heißt es: “Warum Euromayday? Seit einigen Jahren gibt es am 1. Mai Mayday-Paraden in vielen Städten Europas. Der Euromayday soll einen Ort schaffen, um die prekären Lebens-und Arbeitsverhältnisse zu thematisieren und Betroffene und AktivistInnen in ihrer Unterschiedlichkeit zusammen zu bringen. Die Form einer lauten, bunten Tanzparade geht über die sonst üblichen Demonstrationsformen hinaus. Warum 2010?
Wir finden es wichtig einen Kontrapunkt zum Wortgeklingel der Kulturhauptstadt zu setzen, die „Wandel durch Kultur” verspricht, jedoch Kultur nur als Standortfaktor meint und Kreativität auf eine Geschäftsidee reduziert. Warum Dortmund? Dortmund hat ein nicht zu übersehendes Naziproblem. Wir wollen am 1. Mai einen deutlichen Akzent dagegen setzen, der Stadt ein anderes Gesicht geben und Solidarität leben. Zum Euromaydays entsteht ein breites Bündnis, das über die üblichen politischen Gruppen hinausgeht und auch KünstlerInnen, Theaterleuten und DJs mit einbezieht. Eine überregionale Mobilisierung soll den Euromayday groß werden lassen. Los geht es am 1.Mai um 15.00 Uhr am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofes.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de