Mittwoch 10.03.10, 10:30 Uhr

Reisebilder Vortrag: Anden per Rad

Das Umweltzentrum Bochum, Alsenstraße 27, zeigt am Freitag, den 12.3., um 19.00 Uhr einen Reisebericht über eine mit dem Rad durch die Anden, genauer gesagt durch Bolivien und Chile. In der Einladung heißt es: »Ein Fahrrad, Packtaschen und Anhänger vor den Bergen im Norden Chiles. Was für viele Touristen schon ohne Rad abenteuerlicher Urlaub ist, wird beim Anblick dieser Ausrüstung vollends zum exotischen Abenteuer. Peter Michalowsky stellt sich der Herausforderung „Anden per Rad” und zeigt in seinem Reisebildervortrag Eindrücke einer Reise mit Fahrrad und Anhänger durch die Bergwelt Südamerikas.Fumarolen, aktive Vulkane, riesige Salzpfannen von 80 km Durchmesser, wunderbare Kakteenblüten und urzeitliche Echsen – das erwartet einen Radfahrer im “Großen Norden” der Anden. Doch auch abseits des Rades gibt es hier genug zu entdecken. Ein Höhepunkt ist die Besteigung des Vulkans Aucanquilcha, der mit der höchsten Schwefelmine der Welt auf 6100 m Höhe aufwarten kann.
Mit seinen Reisebildern nimmt Sie Peter Michalowsky in die Welt des Altiplanos, wo morgens die Lamas an vereisten Bächen grasen und der Mensch nur an wenigen Orten ein Platz zum Siedeln gefunden hat. Die Bilder von Orten und der Landschaft spiegeln die klare Luft und ungetrübter Sonnenschein in der endlosen Weite der Anden wieder. Surreale Mondlandschaften wechseln sich ab mit kakteenbewachsenen Tälern und rotbraunen Bergen. Südamerikas Berge, hautnah aus dem Fahrradsattel erfahren.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de