Donnerstag 04.02.10, 11:30 Uhr

Wir zahlen nicht für Eure Krise

Mehr als 4.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst und seinen Betrieben beteiligen sich heute im Bochum an einem Warnstreik. Der Betrieb der BOGESTRA ist vollständig eingestellt. Auch viele andere Einrichtungen haben teilweise oder vollständig dicht gemacht. Die Streikenden versammelten sich um 11.00 Uhr vor dem Rathaus. Der DGB-Regionsvorsitzende Michael Hermund erinnerte daran, dass die Bundesregierung Steuergeschenke an Hoteliers und Erben verteilt und gleichzeitig behauptet, es sei kein Geld da, wenn die Beschäftigten im öffentlichen Dienst einen gerechten Lohn für ihre Arbeit verlangen. In einer sehr kämpferischen Rede machte Gudrun Müller, Sekretärin von ver.di in Bochum und Herne deutlich, dass dieser Warnstreik nur ein Auftakt sei. Sie zählte die Bereiche auf, in denen die Beschäftigten für die Menschen in Bochum arbeiten: Kindergärten, Stadtverwaltung, BOGESTRA, Stadtwerke, Sparkasse, AKAFÖ, Schauspielhaus… Fast alle Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben in den letzten Jahren Einkommensverluste hinnehmen müssen. Wenn Geld für Steuergeschenke da sei, dann gelte: Wir zahlen nicht für Eure Krise.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de