Donnerstag 04.02.10, 08:00 Uhr

Kommentare auf bo-alternativ.de?

Die Redaktion von bo-alternativ.de überlegt, ob das weitgehend durch Nachrichten und Meldungen bestimmte Profil dieser Webseite durch Kommentare und Meinungen auf der Startseite ergänzt werden soll. Am morgigen Freitag, den 5. Februar ab 20.00 Uhr trifft sich die Redaktion in der entflammBar im Sozialen Zentrum, um darüber zu diskutieren. Ein Redaktionsmitglied hat schon einmal einen Kommentar geschrieben. Solche Beiträge würden in Zukunft z. B. als namentlich gekennzeichnete Meinungen – die manchmal auch nicht die Meinung der Redaktion darstellen – veröffentlicht. Die Redaktion würde sich freuen, wenn LeserInnen und potentielle  KommentatorInnen morgen zum Treffen kommen würden oder ihre Meinung mitteilen würden.

4 LeserInnenbriefe zu "Kommentare auf bo-alternativ.de?" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Kommentare auf bo-alternativ.de?" als RSS


 

4. Feb. 2010, 16:43 Uhr

LeserInnenbrief von NussknackerIn:

Liebes bo-alternativ-Team: Ihr macht einen wirklich guten Job, indem ihr ein aktuelles und kritisches Nachrichtenportal betreibt. Vielen herzlichen Dank dafür! Ich habe auch überhaupt nix dagegen, wenn außergewöhnlich wichtige lokale Themen nicht nur nachrichlich, sondern zusätzlich auch in einem Kommentar aufbereitet werden. Das habt ihr bisher ja auch schon hin und wieder gemacht.

Kommentare, die sich aber nicht auf außergewöhnlich wichtige aktuelle lokale Themen beziehen, fänd ich an anderer Stelle aber deutlich besser aufgehoben als in der Hauptspalte. Die Stärke des Portals ist ja, dass ich einmal durch die Seite scrolle und weiß, was in Bochums politischer Szene so los ist. Beim Beispiel-Kommentar über dieser Meldung habe ich aber erstmal die Stirn gerunzelt. Mir war im ersten Abschnitt (der, der auf der Startseite steht) weder klar, worum es genau geht, noch habe ich kapiert, was das jetzt genau mit Bochum zu tun hat.

Wenn ihr also solche Meinungsbeiträge ohne direkten Bezug zu ganz besonders wichtigen aktuellen Bochumer Themen veröffentlichen wollt, dann spricht da natürlich auch nix dagegen – aber bitte mischt das nicht in die Nachrichten-Spalte. Ihr braucht dann eine eigene Meinungs-Rubrik auf der Homepage.

Nicht umsonst gibt es ja auch eine Termin-Spalte: Weil Termine etwas anderes sind als Nachrichten. Außergewöhnlich wichtige Termine haben natürlich auch einen Nachrichtenwert, dann tauchen sie als Meldung auch in der großen Spalte auf. Das ist alles logisch, und ihr macht das sehr gut.

Wenn Kommentare, dann schlage ich vor, dass ihr das ähnlich handhabt: Macht eine eigene Rubrik auf der Homepage, und wenn ein Kommentar für das lokale Geschehen so wichtig ist, dass er einen Nachrichtenwert hat, dann gehört er auch in die große Spalte auf der Startseite. Aber eben nur dann. So könnte das sehr spannend werden. Alles andere würde die Nutzbarkeit der Seite als Nachrichtenquelle aber einschränken.

Viele Grüße und weiter so!


 

4. Feb. 2010, 17:32 Uhr

LeserInnenbrief von Uli Schröder:

Liebe Bo-alternativ-Redaktion,

die Kommentar-Idee finde ich klasse und würde mich auf die spannenden Debatten, die hierdurch angestoßen werden könnten, freuen. Bei dieser Gelegenheit sei auf einen Kommentar von mir in der 818. Ausgabe der Bochumer Stadt- & Studierendenzeitung (bsz) vom 3.2.2010 zur aktuellen Entwicklung bei Opel hingewiesen (Link siehe unten). Vielleicht kann dieser Beitrag ja den Anstoß geben, die zuletzt anlässlich des Vortrags von Wolfgang Schaumberg (Betriebsgruppe Gegenwehr ohne Grenzen) vor einigen Tagen im Sozialen Zentrum begonnene Strategiedebatte fortzuführen, welche Konsequenzen aus der drohenden Werksschließung in Antwerpen, die zwangsläufig auch Auswirkungen auf Bochum haben würde, zu ziehen sind.

Solidarische Grüße,
Uli *** bsz-Link:
http://www.bszonline.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1550:818-worauf-wartet-opel-bochum&catid=55:inhalt&Itemid=93


 

4. Feb. 2010, 18:42 Uhr

LeserInnenbrief von Doris Killmer:

Tolle Idee, liebes Bo-alternativ-Team :-)

An der Sitzung am Freitag kann ich leider nicht teilnehmen, da ich zur Zeit “außer Landes” bin, aber ich melde hiermit doch wenigstens schon mal Interesse nicht nur am Mit-Lesen, sondern auch am Mit-Tun an, wenn und wo es geht/ mir was einfällt zu dem, was mir auffällt.

Liebe Grüße und eine große Portion TROTZdem
für 2010 Euch allen!


 

5. Feb. 2010, 18:45 Uhr

LeserInnenbrief von Annette Schnoor:

Liebe Redaktion,
ich stimme der NussknackerIn zu: Iht könnt gerne eine Debattenseite einrichten, aber bitte nicht auf der Startseite.
Liebe Grüße
Annette


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de