Dienstag 02.02.10, 16:00 Uhr
Warnstreik von ver.di am Donnerstag, 4. Februar

Das öffentliche Lebens wird stillstehen

Ver.di in Bochum schreibt: »Am Donnerstag wird ein großer Teil des öffentlichen Lebens in Bochum stillstehen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, ver.di, ruft ihre Mitglieder in den öffentlichen Betrieben und Dienststellen von Bund und Kommune zum ganztägigen Warnstreik auf. „Kein Bus und keine Bahn der Bogestra wird in Bochum am Donnerstag aus dem Depot fahren” erklärt Gudrun Müller, Geschäftsführerin im ver.di Bezirk Bochum-Herne. Auch die Beschäftigten des USB werden ihre Arbeit nicht aufnehmen. Außerdem sind zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen u.a. die Beschäftigten der Stadtverwaltung Bochum, der Stadtwerke, der Sparkasse, der Knappschaft-Bahn-See, der Agentur für Arbeit sowie der ARGE.
Die 2. Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst ist am 01.02.2010 ohne Annäherung zu Ende gegangen. „Die Arbeitgeber halten stur an ihrer Nicht-Angebotspolitik fest und zögern damit unnötig einen Tarifabschluss hinaus”, bemerkt Müller verärgert. „Deshalb müssen wir unseren berechtigten Forderungen jetzt Nachdruck verleihen.”
Ver.di fordert in einem Gesamtpaket (5%) eine Einkommenserhöhung, tarifliche Regelungen zur Altersteilzeit sowie die verbindliche Übernahme der Auszubildenden. Am 10./11. Und 12.02.2010 werden die Verhandlungen in Potsdam fortgesetzt.
Am Donnerstag versammeln sich die Aktionsteilnehmer zunächst um 10.00 Uhr an der ver.di Bezirks-GST in der Universitätsstraße 76 und starten dann einen Demonstrationszug zum Bochumer Rathaus. Hier findet in der Zeit von 11.00 Uhr bis ca. 12.30 Uhr eine ver.di- Kundgebung statt. Danach werden sich die Streikenden in den Streiklokalen einfinden.
Wir bitten alle Bochumer Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und Solidarität!«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de