Dienstag 19.01.10, 09:00 Uhr

Appell zu Afghanistan

Der ehemalige Bochumer Hochschullehrer Jürgen Link für die Zeitschrift Kulturrevolution und der ehemalige Pfarrer der ESG in Bochum Hartmut Dreier für die Zeitschrift Amos haben einen Appell zu Afghanistan gestartet: »Warum ist es nicht nur das Beste, sondern das schlechthin Notwendige, dass die Bundeswehr umgehend und vollständig aus Afghanistan abzieht? Weil die anfangs und seither gegenüber der Öffentlichkeit für diesen Krieg angeführten Diskursblasen sämtlich längst geplatzt sind und weil die hinter der Diskursblase von der „gewachsenen deutschen Verantwortung” verheimlichten tatsächlichen Argumente fatal sind: Die Diskursblasen von Demokratie, Frauenemanzipation, Wohlstand durch Bundeswehreinsätze nehmen ihre Erfinder selbst seit langem nicht mehr ernst. „Unsere Sicherheit am Hindukusch? Die Terrorquelle schließen?” Offensichtlich wurde sie durch diese Kriegführung erst richtig geöffnet…« Zum vollständigen Appell und der Möglichkeit seiner Unterstützung.

1 LeserInnenbrief zu "Appell zu Afghanistan" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Appell zu Afghanistan" als RSS


 

23. Jan. 2010, 07:57 Uhr

LeserInnenbrief von Lesender:

Zum Einsatz der Bundeswehr im Ausland mutet mich doch die Haltung der SPD seltsam an. Unabhängig davon verstehe ich nicht, was wir da zu suchen haben. Allerdings, als man an der Regierung war, war mal geil drauf Deutschland am Hindukusch zu verteidigen (SPD Politiker Struck) und jetzt diese Haltung. Das mutet mich doch seltsam an.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de