Donnerstag 10.12.09, 22:00 Uhr

Ajami

Am Freitag, den 11. 12., ist um 20 Uhr im Kino Endstation der Film Ajami zu sehen. Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit den Regisuren Scandar Copti & Yaron Shani statt. In der Kinoankündigung heißt es:  “Auf den Straßen von Tel Aviv steht das Leben immer kurz vor der Explosion. Seit langem Verfeindete leben hier als Nachbarn auf engstem Raum. Zwischen Drogenhändlern, mächtigen Rache-Kommandos, der korrupten jüdischen Polizei und heimlichen Liebespaaren verwandelt Ajami einen politischen Konflikt in eine kraftvolle menschliche Tragödie. In einer kunstvollen Montage-Dramaturgie zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gelingt dem jüdischarabischen Regie-Duo ein Meisterwerk mit so herzzerreißenden wie schockierenden Einsichten in die Tragik menschlicher Existenz. Scandar Copti ist arabischer Israeli, geboren und aufgewachsen in Jaffa. Vor seinem Debüt Ajami inszenierte, schrieb und schnitt er zahlreiche fiktionale, dokumentarische sowie experimentelle Kurzfilme. Yaron Shani ist israelischer Jude, geboren 1973. Er schloss das Film- und Fernsehstudium an der Universität von Tel Aviv mit dem später international ausgezeichneten Kurzspielfilm Disphoria ab.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de