Sonntag 06.12.09, 16:30 Uhr

Queer Theory

Am morgigen Montag, 7. Dezember, findet um 19.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe Geschlecht und Gesellschaft im KulturCafé an der Ruhr-Uni ein Vortrag statt unter dem Titel: Queer Theory. Referent ist Martin Seeliger. In der Ankündigung heißt es: “Seit den späten 1980er Jahren dienen Elemente aus dem Feld der Queer Theory als Bezugspunkte wissenschaftlicher und politischer Auseinandersetzungen. Es erscheint also wenig überraschend, dass queere Theorieentwürfe neben einer internen Ausdifferenzierung außerdem einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf zahlreiche Diskussionsstränge innerhalb der Gender Studies ausgeübt haben und ausüben.
Als zentrale Referenz dient in diesem Zusammenhang der Ansatz von Judith Butler, auf den sich auch der Inhalt in weifacher Weise bezieht. So werden Aspekte von Butlers Denken hinzugezogen, um am Beispiel der Subjekttheorie sowohl die Frage nach dem ‚feministischen Wir‘ (wer ist das überhaupt und wer nicht?) zu erläutern, als auch der Art und Weise der individuellen Konstruktion von (Geschlechter-)Identitäten nachzugehen. Im Anschluss soll eine Einordnung queer-theoretischer Positionen in die verschiedenen Bereiche der Geschlechterforschung Aufschluss über ihren Einfluss auf feministisch-wissenschaftliche Diskussionen bieten. Offen bleibt die Frage nach ihrer Wirkung auf beziehungsweise ihre Chancen für die alltägliche politische Praxis, der wir ggfs. zum Ende gemeinsam nachgehen können.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de