Donnerstag 03.12.09, 13:00 Uhr

Schulung für Betriebsräte zur Kurzarbeit

Obwohl es Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung in einigen Branchen und in Betrieben der Region gibt, ist die Krise nach Ansicht des DGB noch längst nicht überwunden. „Auch wenn die Herbstbelebung des Arbeitsmarktes in diesem Jahr noch anhält, sind wir noch längst nicht über den Berg”, darauf verweist der DGB Regionsvorsitzende Michael Hermund. Ein neuerlicher Zuwachs bei der Beantragung von Kurzarbeit mache deutlich, dass sich noch viele Unternehmen in Schwierigkeiten befinden. Viele Betriebsräte stehen vor der Aufgabe, negative Auswirkungen auf die Beschäftigten zu vermeiden oder mindestens einzudämmen. Im Zentrum stehen dabei Maßnahmen, die den Erhalt der Arbeitsplätze sichern und Unternehmen für die Zukunft nach der Krise aufstellen helfen.
Um Betriebsräte in dieser Arbeit zu unterstützen bietet die Technologieberatung des DGB (TBS) eine Orientierungsberatung als Unterstützungsangebot in der Krise an. Gefördert werden die Beratungen durch die Europäische Union im Rahmen des europäischen Sozialfonds. Für den DGB ein sinnvolles und hilfreiches Angebot, das Rat suchende Betriebsräte nutzen sollten. „In der aktuellen Lage wollen wir Initiativen ergreifen und unterstützen, die dazu beitragen die Arbeitsplätze in den Betrieben zu sichern und Handlungsperspektiven zu erarbeiten. Das Instrument der Kurzarbeit spielt dabei eine wichtige Rolle; nicht zuletzt um die Fachkräfte in den Unternehmen zu halten.”
Betriebsräte der Region können sich direkt an die Regionalstelle Dortmund der TBS unter der Telefon-Nr. 0231-2496980 wenden oder den Kontakt über den örtlichen DGB oder die Mitgliedsgewerkschaften herstellen.
Die Orientierungsberatung ermöglicht eine gemeinsame Situationserhebung, einen Orientierungsworkshop und die Erarbeitung einer „Handlungsperspektive Beschäftigungssicherung”. Sie wird nach entsprechender Abstimmung als kostenlose Leistung angeboten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de