Mittwoch 02.12.09, 18:00 Uhr

:bsz 810: Bildungsstreik und Solidarität

Wie (allgemein-)politisch die gegenwärtigen Bildungsproteste sind oder sein sollten, um nicht nur mit dem Muff unter den Talaren aufzuräumen, diskutiert die Bochumer Stadt- & Studierendenzeitung in ihrer aktuellen Ausgabe (hier als pdf) in einem ausführlichen Debattenbeitrag. Dass hochschulpolitische Partizipation konkrete Erfolge zeitigen kann, zeigt die bsz zudem am konkreten Beispiel der Verhinderung der Gebührenfinanzierung einer Erziehungswissenschaftsprofessur, nachdem die Studierenden sich bei einer Befragung mit knapper Mehrheit dagegen ausgesprochen hatten. Wie man konkrete Solidarität im grauen Alltag übt, illustriert die bsz in einem Beitrag zum Bahntrampen. Viel politische Solidarität hatte sich in den vergangenen Monaten auch im Falle einer Wittener Betriebsrätin gebildet, die von ihrem Arbeitgeber wegen eines offensichtlich konstruierten Diebstahlsdelikts an ihrem Supermarkt-Arbeitsplatz verklagt worden war und nun freigesprochen wurde. Außerdem unterzieht die Bochumer Stadt- & Studierendenzeitung in ihrer 810. Ausgabe eine fragwürdige Extremismus-Comicserie des Verfassungsschutzes NRW einer kritischen Rezension und stellt sechs coole Spiele als Weihnachtsgeschenkidee vor.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de