Dienstag 01.12.09, 15:56 Uhr

Andere Räume

Studentisches Theaterfestival mikroFon an der RUB

Das studentische Theaterfestival mikroFon lädt am Donnerstag,

3. Dezember 2009 ab 14.00 Uhr ins AusländerInnen Zentrum (hinter dem KulturCafé) der Ruhr-Universität Bochum ein. An diesem Tag sollen zum Thema “Andere Räume” Vorträge, (Foto-)Installationen, Lecture Performances, die von Studierenden erarbeitete Theater-Produktion “Projekt: Mensch 2.0″, eine Podiumsdiskussion und zum Ausklang des Programms eine Party stattfinden. MikroFon ist das “kleine Format” des studentischen Theaterfestivals megaFon. Anlass für das Thema “Andere Räume” ist die Umstrukturierung des Festivals megaFon, welches nächstes Jahr zum achten Mal und erstmals vom 16. bis 20. Juni 2010 im Zentrum der Stadt Bochum stattfinden wird. megaFon verlagert damit studentisches Theater aus dem universitäts-internen Kontext in den öffentlichen Raum.

Deshalb werden während mikroFon folgende Aspekte in den Fokus gestellt:

- Theaterräume im Stadtkern (welche Möglichkeiten, Vorstellungen und auch Problematiken sind damit verbunden?)

- Universitärer Raum trifft auf öffentlichen Raum

- Wie macht ein Raum Theater möglich und umgekehrt, wie macht Theater Raum möglich?

- Inszenierung und Raum im Dialog

- Erschließen, erobern, erschaffen von Theaterräumen

- wissenschaftliche Raumtheorien

- Erfahrungsberichte (z.B.: Kunst im öffentlichen Raum)

Programm

*14 Uhr Vorträge aus studentischer Perspektive, Fotostrecken, Filmausschnitte etc.

*16 Uhr Gemeinsames Essen/Buffet; Diskussionsrunden

*18 Uhr Podiumsdiskussion mit “Experten” aus Kulturpolitik, Kunst und Wissenschaft

*20.30 Uhr Studentische Inszenierung Mensch 2.0 (Moderationslabor: NB 02/33) (Reservierung unbedingt notwendig: megafon2010@yahoo.de <mailto:megafon2010@yahoo.de>)

*ab 22:37 Uhr Party

Weitere Infos unter: Studentische Initiative megaFon Ruhr-Universität Bochum Universitätsstr. 150 44780 Bochum Tel. 0234 – 3229168 Email: megafon2010@yahoo.de www.megafon-theaterfestival.de


 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de