Donnerstag 19.11.09, 11:00 Uhr

Wegegeld für Reinigungskräfte

“Eine Gebäudereinigerin, die an mehreren Orten putzt, bekommt den Weg zwischen zwei Reinigungsobjekten künftig als Arbeitszeit bezahlt.” Das teilt die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU in Bochum mit. Das so genannte Wegegeld sei jetzt erstmals klar im Tarifvertrag geregelt. „Bislang war es eher die Ausnahme, wenn Reinigungsunternehmen die Fahrzeit von A nach B bezahlt haben”, sagte der Vorsitzende des IG BAU-Bezirksverbandes Bochum-Dortmund, Gerhard Kampschulte. Die zusätzlich bezahlte Arbeitszeit habe die Gebäudereiniger-Gewerkschaft nach dem Arbeitskampf am Verhandlungstisch durchgesetzt. Gerhard Kampschulte sprach von einem Streikerfolg. „Wer trotzdem Schwierigkeiten hat, sein Wegegeld durchzusetzen, kann auf die IG BAU zählen”, so Kampschulte. Insgesamt arbeiten nach Angaben der IG BAU in Bochum rund 3.430 Beschäftigte in der Gebäudereinigung. Rund ein Drittel von ihnen könnte von der Wegegeldregelung profitieren. Mehr Informationen zum Wegegeld gibt es im Bochum IG BAU-Büro: 0234 – 961190.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de