Montag 16.11.09, 16:38 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Opfer rechter Gewalt"

Jugendring begleitet Ausstellung

Das „Bochumer Bündnis gegen Rechts” zeigt im Louis-Baare-Berufskolleg in Wattenscheid, Bußmannsweg 8 bis zum 27.11. die Ausstellung des Vereins “Opferperspektive” aus Potsdam. In der Ausstellung werden 150 Menschen porträtiert, die in Deutschland seit 1990 rechter Gewalt zum Opfer gefallen sind. Viele wurden getötet, weil ihr Lebensstil nicht in das Weltbild der Rechtsextremisten passt oder weil sie den Mut hatten, sich Naziübergriffen entgegen zu stellen. Der Bochumer Kinder- und Jugendring lädt am Montag, den 23.11., um 18.00 Uhr gemeinsam mit dem Jugendpastoralen Zentrum „Lichtblick” zu einer Führung durch die Ausstellung mit Julia Stegmann ein. Sie ist Mitarbeiterin des Vereins “Opferperspektive”. Nach der Führung wird Julia Stegmann im Falkenheim Klecks über die Arbeit des Vereins und über die Erfahrungen mit der Ausstellung berichten. Anmeldungen werden bis zum 19.11. an info@jugendring-bochum.de oder 0234-438809-30 beim Jugendring erbeten.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de