Donnerstag 05.11.09, 15:00 Uhr

GM – Bruchpiloten von Gestern

„Die Bruchpiloten von Gestern anschicken sich an, mit Opel in die Zukunft zu gehen. GM ist kein geeigneter Kandidat für eine Perspektive. Eher geht es dem amerikanischen Konzern um einen geordneten Konkurs in Deutschland, um die Beschäftigten um ihre Altersvorsorge zu bringen und Kosten für Entlassungen und Abfindungen zu sparen”, meint DGB Regionsvorsitzender Michael Hermund zur Entscheidung Opel nicht zu verkaufen. Aktuell gehe es natürlich um Opel und die Gefahren für die Arbeitsplätze hier in Bochum. Es gehe aber auch um die vielen Unternehmen, die als Automobilzulieferer in der Region ansässig sind. Hier seien durchgängig alle Städte, Kreise und Gemeinden um Bochum bis ins Sauerland betroffen. Zehntausende Arbeitsplätze seien bedroht.
„Wir werden mit den Mitgliedsgewerkschaften für die Sicherung des Bochumer Opelwerkes eintreten und den Erhalt der Arbeitsplätze im Fokus unserer Aktivitäten haben”, so Hermund
Gleichsam müsse man jedoch neue Handlungsfelder erschließen.
In der Wirtschaftspolitik gilt es das Thema „Elektromobilität” in unserer Region zu besetzen. „Hier könnten sich mit dem Ampera Perspektiven für Opel und die Zulieferer ergeben.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de