Freitag 16.10.09, 10:00 Uhr

Putz-Aktionstag vor Streikbeginn

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bezirk Bochum-Dortmund ruft heute zu einem Aktionstag in Dortmund auf. Es geht um den Arbeitskampf der GebäudereinigerInnen. „Das ist unser letzter Warnschuss”, so Jürgen Czech, IG BAU-Regionalleiter in Westfalen. Dabei werden mehr als 400 Reinigungskräfte in der Innenstadt demonstrieren. Bei der zentralen Kundgebung vor der Reinoldikirche wird Frank Wynands, Mitglied des IG-BAU-Bundesvorstands, die Forderungen der Gebäudereiniger nach besseren Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen untermauern. Die IG BAU plant zudem jede Menge Aktionen, zum Beispiel ein Putz-Bürger-Quiz und einen Handfeger-Weitwurf. Der Startschuss für den Protest-Marsch fällt um 14 Uhr am Signal Iduna Park. Die Bochumer Linksfraktion hat ein Solidaritätsschreiben an die IB BAU geschickt, in dem es u. a. heißt: “In den vergangenen Wochen habt Ihr durch phantasievolle Aktionen gezeigt, dass Ihr Euch durch Druck und Erpressungsversuche der Arbeitgeber nicht einschüchtern lasst, wenn es darum geht, Eure berechtigten Interessen zu vertreten.
Und Eure Forderungen sind mehr als berechtigt. Eine Einkommenserhöhung um 8,7 Prozent, gleicher Lohn in Ost und West, Tarifverträge für die Angestellten und eine tarifliche Absicherung der betrieblichen Altersvorsorge sind Forderungen, die endlich realisiert werden müssen. Das Verhalten der Arbeitgeber- einer Branche der Umsätze und Gewinne in den vergangenen Jahren geradezu explodierten – kann nur als skandalös bezeichnet werden, wenn sie nach dem Auslaufen des Tarifvertrages Kolleginnen und Kollegen zwingen wollen, Arbeitsverträge zu unterzeichnen, die weniger als einen Hungerlohn vorsehen.”
Zur Webseite der IG-Bau.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de