Mittwoch 23.09.09, 16:00 Uhr

DGB Bochum: Wählen gehen!

Der DGB Bochum schreibt in einer Erklärung: “Die drohende Abwendung der Menschen von Politik ist offensichtlich. Bei vielen Menschen hat sich das Gefühl eingestellt, dass die Politik ihre tatsächlichen Probleme ignoriert. Diese Enttäuschung darf nicht in Enthaltung münden.” »Wir werden die verbleibende Zeit bis zur Bundestagswahl nutzen und überall in den Betrieben und auf den Straßen für eine hohe Wahlbeteiligung mobilisieren«, kündigt die DGB Kreisvorsitzende Ulrike Kleinebrahm an.

DGB Kreisvorsitzende Ulrike Kleinebrahm: „Wir wünschen uns in den kommenden Tagen eine zugespitzte Wahlkampfauseinandersetzung über die Themen, die die Menschen bewegen:
* Gutes Leben im Alter
* Soziale Gerechtigkeit
* Regeln für Leiharbeit
* Mindestlohnregelungen
* Sichere Arbeit – während und nach der Krise
Das Ziel ist es, dazu beizutragen, dass am Wahlsonntag keine arbeitnehmerfeindliche Koalition zustande kommt.
Jetzt muss jeder mit seiner Stimme dafür sorgen, dass die Weichen richtig gestellt werden.
Leider war die Wahlbeteilung u.a. in Bochum bei der Kommunalwahl sehr niedrig, was dazu geführt hat, dass die NPD mit einem Sitz im Rat vertreten ist. Das zeigt, dass wir alle den Kampf gegen rechtsextremistische, antisemitische und ausländerfeindliche Parolen entschlossen und noch engagierter weiter führen müssen.
Wer nicht wählt – wählt falsch”
Daher ruft der DGB Bochum dazu auf, am 27. September für eine solidarische Zukunft wählen zu gehen!

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de