Sonntag 20.09.09, 09:00 Uhr
Historischen Theaterführung im ehemaligen Zwangsarbeiterlager:

Klawdija – Der gute Geist bleibt

Am Sonntag, den 27. September, findet 15.00 Uhr im Wohnprojekt Gerthe,  Gewerkenstr. 12 eine historische Theaterführung statt. Die Idee hierzu entstand, als bekannt wurde, dass auf dem Gelände des Wohnprojekts Gerthe im Laufe des 2. Weltkriegs ein Zwangsarbeiterlager unterhalten wurde. Seit Mai 2005 wird auf dem Gelände des Wohnprojekts Gerthe die historische Theaterführung “Klawdija – Der gute Geist bleibt” zur Geschichte des Zwangsarbeiterlagers aufgeführt. Dabei schildert eine Schauspielerin als Klawdija, später als “guter Geist”, wie sie die Veränderung des Ortes erlebt hat, von der Zeit des Nationalsozialismus, über das Leben der Flüchtlinge nach dem 2. Weltkrieg bis zur Entstehung und Weiterentwicklung des studentischen Wohnprojektes zur heutigen Wohngenossenschaft Wohnprojekt Gerthe. Die Führung beruht auf historischen Quellen und Zeitzeugenaussagen. Im Anschluss der Aufführung am kommenden Sonntag findet ein Gespräch mit Prof. Dr. Klaus Tenfelde, dem Direktor des Instituts für soziale Bewegungen, statt. Näheres mit Wegbeschreibung.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de