Samstag 19.09.09, 10:00 Uhr

The Freedom Theatre Jenin

Der Bahnhof Langendreer präsentiert am Donnerstag, den 24. 9. um 20.00 Uhr: The Freedom Theatre Jenin, Palästina. In der Ankündigung heißt es: »Jenin liegt im Norden des seit 1967 von Israel besetzten Westjordanlands. Früher die ,,Gartenstadt Palastinas”, umschließt Jenin heute eines der größten palästinensischen Flüchtlingslager mit mehr als 5.000 Kindern und Jugendlichen. Diese wachsen in einer scheinbar endlosen Schleife von Gewalt und Aggression auf und sind stark traumatisiert. Sie kennen keine Kindheit, in der sie sorglos spielen, experimentieren, einen Sinn im eigenen Leben und in dem ihrer Umgebung entdecken können. Das Freedom Theatre Jenin will mit Mitteln der Kunst soziale und politische Veränderung erreichen. Den Kindern des Flüchtlingslagers werden unterschiedliche Möglichkeiten eröffnet, eigene Fähigkeiten zu entfalten und das Selbstvertrauen aufzubauen, um ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen zu können.
Ziele sind dabei u.a., die psychosoziale Entwicklung der Kinder zu fördern, damit sie ihre Kindheit inmitten der kriegerischen Auseinandersetzungen nicht gänzlich verlieren. Gemeinsam mit den Kindern wird ein Raum geschaffen, in dem sie Phantasien entwickeln und sich andere Realitäten vorstellen können. So können sich Jungen und Madchen in gleicher Weise und ohne Scheu einbringen und Fähigkeiten entwickeln, den kulturell, sozial und politisch gegebenen Barrieren selbstbewusst zu begegnen, um sie zu verändern.
Arna Mer-Khamis, die Mutter des jetzigen Regisseurs und Leiters, Juliano Mer-Khamis, baute 1988 zwei Kinderhäuser, um den Kindern von Jenin einen Zugang zu elementarer Bildung zu eröffnen. Der Alternative Nobelpreis, den Arna dafür 1993 in Stockholm erhielt, ermöglichte ihr den Aufbau des ersten Freedom Theatre. Es wurde 2002 von der israelischen Armee völlig zerstört. Im Jahre 2005 konnte der heutige Leiter und Regisseur Juliano Mer-Khamis das Theater zusammen mit schwedischen Partnern neu eröffnen.
Neben dem vielfältigen Kulturprogramm, das im Theater stattfindet, gibt es Zirkus-, Theater, Musik- und Computergruppen für Kinder und Jugendliche. Seit 2008 ist dem Freedom Theatre die erste palästinensische Theaterschule angegliedert, in der internationale Theater- und Performancefachleute junge PalästinenserInnen ausbilden.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de