Dienstag 15.09.09, 19:00 Uhr

Europäische Mobilitätswoche in Bochum

Am morgigen Mittwoch, den 16. September, startet die “Europäische Mobilitätswoche” (EMW) unter dem Motto „Für ein besseres Klima in der Stadt”. Sie endet am 22. September mit dem “autofreien Tag”. Die Stadt Bochum beteiligt sich in diesem Jahr an der Woche. Ermöglicht wird dies durch die Aktivitäten des “Netzwerks elektrische Mobilität Bochum”. Bereits im Jahr 2000 hatte es auf Anregung des Agendaprozesses in Bochum einen autofreien Tag gegeben. Er wurde von den Agenda-Gruppen getragen. Der damalige OB und die Stadtverwaltung wollten aber, dass Bochum Autostadt bleibt und haben das ganze im folgenden Jahr systematisch zum Scheitern gebracht. Näheres. Das Netzwerk, das jetzt die EMW trägt, entspricht den Vorstellungen der Verwaltung. Es hat sich “zum Ziel gesetzt, Bochum zur Modellstadt für elektrische Mobilität zu formen. Künftig sollen in Bochum elektrische Fahrzeuge entworfen, gebaut und genutzt werden.” Das Programm der Woche startet mit dem Thema Verkehrssicherheit für SchülerInnen, berät dann, wie Fahrräder zu E-Mobilen umgebaut werden, lädt zu einem Symposium “Elektromobilität für Bürger” und endet am autofreien Tag mit einer “Sternfahrt mit Fahrrad zur Arbeit mit prominenten Bürgern”. Das Programm als PDF-Datei.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de