Sonntag 02.08.09, 21:00 Uhr
Ausstellungen und Veranstaltungsreihe über Homosexuellen-Verfolgung

Verdammt starke Liebe

Die Rosa Strippe, das Beratungszentrum für Schwule, Lesben und Angehörige erinnert mit zwei Ausstellungen und einer Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Verdammt starke Liebe” an das 40-jährige Bestehen des „Christopher-Street-Days” und an die Liberalisierung des Paragraphen 175 im Jahr 1969. Start ist am 25. August, wenn die beiden Ausstellungen eröffnet werden. Die Ausstellung über Homosexuellen-Verfolgung in Hamburg, ergänzt mit Beispielen aus dem Ruhrgebiet ist im BVZ zu sehen. „Und trotzdem” … Lesben im Nationalsozialismus wird in den Räumen der Rosa Strippe, Kortumstr. 143 gezeigt. „Verdammt starke Liebe“ beinhaltet aber auch Filme über Aktivisten wie Harvey Milk, den Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld oder zwei engagierte Lesben in Ost und West. Ergänzt wird das Programm durch Vorträge renommierter ForscherInnen zur NS-Zeit, zur bleiernen Adenauer-Zeit und zur heutigen Lebenswirklichkeit von Schwulen und Lesben. Portraits von Verfolgten mittels Film, in Buchform oder durch einen Stadtspaziergang sind weitere Bestandteile. Das gesamte Programm.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de