Sonntag 21.06.09, 17:00 Uhr
Unterschriftenaktion:

Dahlhauser Bahnhof in öffentliche Hand!

Der Internationale Kulturverein Dahlhausen, langjähriger Trägerverein des nicht mehr bestehenden Stadtteilladens „Regenbogen” und immer noch in Sachen Stadtteil-Kultur und Stadtteilpolitik aktiv, ruft die Bochumer Bevölkerung, vor allem diejenige aus dem Bochumer Südwesten, auf, “mit ihren Unterschriften dafür einzutreten, dass der Bahnhof Dahlhausen endlich (wieder) in den Besitz der Stadt Bochum bzw. der öffentlichen Hand kommt. Anlass ist die anstehende Versteigerung, nachdem der Bahnhof seit Jahren leer steht und dadurch sowie durch mehrere Einbrüche schwer ‘gelitten’ hat.”
Weiter schreibt der Kulturverein: “Dieses erhaltenswerte Gebäude ließe sich gut als dezentraler Standort für verschiedene städtische Einrichtungen (Jugendamt, Erziehungsberatungsstelle, Bürgerbüro etc.), als Stätte für Kulturveranstaltungen (die Halle wird bereits seit mehreren Jahren immer wieder dafür durch „Pro Dahlhausen” genutzt- allerdings unter eingeschränkten Bedingungen), aber auch -aufgrund seiner Lage nahe der Ruhr und am Ruhrauenpark ideal! – als Ausflugslokal sowie evtl. für eine Fahrradausleihe und -werkstatt nutzen.
Mit einer solchen Nutzung käme man demgemäß verschiedensten Bedürfnissen der Linden-Dahlhauser Bevölkerung, aber auch den Freizeitaktivisten aus ganz Bochum entgegen! Die Unterschriftenlisten mit einem entsprechenden Einleitungstext liegen bereits in verschiedenen Einrichtungen und Geschäften in Dahlhausen aus und können auch (zum Herumreichen in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis) in der Eiberger Straße 1 („Regenbogen”) abgeholt werden. Die ausgefüllten Listen können in der IFAK (Stadtteilzentrum Am Ruhrort) oder in der Eiberger Straße 1 („Regenbogen”) abgegeben werden.
Im August – vor der Kommunalwahl – sollen die Listen mit möglichst vielen (!) Unterschriften an führende politische Persönlichkeiten in Bochum überreicht werden. Davor wird noch mal mit Info-Ständen und anderen Aktivitäten auf die Unterschriftenaktion aufmerksam gemacht werden.”
Die Unterschriftenliste als PDF-Datei. (1mb)

Die Stadt Bochum beschreibt mit einem veralteten Text den Bahnhof Dahlhausen auf ihrer Webseite als besondere Sehenwürdigkeit.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de