Freitag 12.06.09, 17:00 Uhr

Ab Montag: Bildungsstreik!

Die Planungen für den Bildungsstreik in Bochum gehen in die heiße Phase. Kurz vor dem Start der Streikwoche am Montag verspricht das Streikkomitee Bildungsstreikes, dass auch im Ruhrgebiet eine ereignisreiche nächste Woche zu erwarten ist. Weiter heißt es: “Die Studierenden der Ruhr-Universität Bochum planen eine vielseitige Aktionswoche, deren Programm von Blockaden über Diskussionsveranstaltungen bis zu Demonstrationen reicht. Die Studierenden sowie Schülerinnen und Schüler sind jedoch nicht die Einzigen, die in der nächsten Woche protestieren wollen, auch von den Gewerkschaften gibt es eine breite Unterstützung.

Buntes Programm beim Bochumer Bildungsstreik
Das Programm des Bochumer Bildungsstreikes ist so vielseitig wie die Forderungen der Studierenden und Schüler. Die einzelnen Tage der kommenden Woche sind verschiedenen Schwerpunkten zugeordnet und werden jeweils durch unterschiedliche Aktionsformen begleitet.
Die Bochumer Studierenden starten am Montag unter dem Motto ?Block your Campus? in die Bildungswoche. Bereits um 8 Uhr morgens sollen verschiede Blockadepunkte auf dem Campus der Ruhr-Universität besetzt und bis in den Nachmittag hin aufrecht erhalten werden.
Am Dienstag wollen sich die Studierenden den inhaltlichen Forderungen des bundesweit organisierten Bildungsstreiks widmen. Hierzu werden öffentliche Diskussionsveranstaltungen zu den Hauptthemen des Streikes auf dem Gelände der Ruhr-Universität stattfinden. Die Studierenden werden an diesem Tag dazu aufgerufen, ihren Veranstaltungen fernzubleiben und sich an den Diskussionen zum Bildungssystem zu beteiligen.
Für den Mittwoch ist, wie in weiteren 80 deutschen Städten, eine Demonstration durch die Innenstadt geplant. Das Besondere in Bochum ist hierbei, dass die Studierenden nicht alleine protestieren werden, sondern insgesamt fünf Schulen auf ihrer Demoroute ?befreien? werden um anschließend gemeinsam vor dem Rathaus eine Kundgebung abzuhalten.
Aus den Planungen für den Donnerstag machen die Aktiven noch immer ein Geheimnis: Fest steht bisher nur, dass sich die Aktionen im Ruhrgebiet dem bundesweiten Motto des zivilen Ungehorsams anschließen werden. Was genau darunter zu verstehen ist, soll erst am Donnerstag in die Öffentlichkeit gelangen.
Seinen Abschluss findet der Bildungsstreik in NRW am Samstag auf der landesweiten Demonstration in Düsseldorf. Dort werden Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter gemeinsam gegen die sich zunehmend verschlechternde Situation im Bildungssystem auf die Straße gehen.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de