Dienstag 09.06.09, 11:00 Uhr
Junges Theater aus Kolumbien:

Red Juvenil

Am Freitag, 12. Juni ist um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer ein Theaterstück von „Red Juvenil“ aus Kolumbien zu sehen. Das „Red Juvenil“ (etwa: Jugendvernetzung) aus Kolumbien ist eine politische Gemeindeorganisation, die seit den 90 Jahren in einem Netzwerk mit verschiedenen künstlerischen und kulturellen Gruppen arbeitet und so die Straße als Bühne für einen sozialen Wandel zurückgewinnen will. Sie wendet sich gegen die militaristische Kultur, die den kolumbianischen Alltag prägt. Red Juvenil will von einem antimilitaristischen Standpunkt aus einen Beitrag in und mit politischen und sozialen Initiativen für den Aufbau eines anderen Landes leisten und versucht, politische Einmischung und künstlerische Bewegung zu verbinden. Ihre Kunst ist für sie eine Möglichkeit der Wiederbelebung sozialer Prozesse und auch ein Werkzeug zur Wiedererlangung des Selbstwertgefühls beteiligter Individuen. Die Gruppe besteht aus verschiedenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eines Armenviertels in Medellin. Näheres.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de