Dienstag 02.06.09, 16:00 Uhr

Zur Ausladung von Hartmut Krauss

Am vergangenen Mittwoch, den 27. Mai, plante der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) an der Ruhr-Universität Bochum eine Veranstaltung zum Thema “Islamismus als religiöser Totalitarismus”. Kurzfristig entschied sich der AStA, den Referenten Hartmut Krauss auszuladen. Zu dieser Entscheidung kam es, nachdem bekannt wurde, dass Krauss als Redner bei der als rechtskonservativ eingestuften Organisation “Pax Europa” aufgetreten war. “Pax Europa geht es in unseren Augen nicht um eine emanzipatorische Religionskritik, sondern um eine nationalistische Abschottungspolitik gegen den Islam. Wir teilen Krauss’ Kritik am Islamismus, möchten uns allerdings entschieden von seiner Kooperation mit Pax Europa distanzieren”, meint AStA-Vorsitzender Karsten Finke. “Rechtspopulistische Medien bemühen sich seit Tagen, diesen Vorgang für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und linke Politik zu diskreditieren. Das ist geschmacklos!”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de