Mittwoch 06.05.09, 11:00 Uhr

Auf den Spuren von NS-Zeit, Krieg und die Erinnerung daran

Anlässlich des 64. Jahrestages der Befreiung Deutschlands durch die Antihitlerkoalition bietet die VVN – BdA Kreisvereinigung Bochum in Verbindung mit der Volkshochschule einen Stadtrundgang mit Klaus Kunold zu den Stätten des Naziterrors an. Bei einem Rundgang am Sonntag, dem 10.05., ab 14.00 Uhr durch die Bochumer Innenstadt soll ein Einblick gegeben werden, was “Alltag unterm Hakenkreuz” für die Menschen, die hier lebten, bedeutete, aber auch, was der vom NS-Regime ausgelöste Krieg in Bochum für Auswirkungen hatte. Als Mahnmal gegen den Krieg ist heute noch der Turm der zerstörten Christuskirche sichtbar. Hier endet der Stadtrundgang mit einer Besichtigung der sog. “Heldengedenkhalle” und der Vorstellung des geplanten “Platzes des europäischen Versprechens”. Treffpunkt ist an der Glocke am Rathaus.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de