Montag 30.03.09, 15:00 Uhr

Aktionstag der Linkspartei zu Opel

Für Dienstag, 31. März, hat die Linkspartei in Bochum einen “Aktionstag zur Rettung der Arbeitsplätze bei Opel und bei den Zulieferern in der Automobilindustrie organisiert.” Die einer Erklärung heißt es: »An diesem Tag wird Die Linke im Rahmen der bundesweiten Aktion „Ein Schutzschirm für die Menschen“ dagegen protestieren, dass die Bundesregierung Opel einfach ihrem Schicksal überlässt. Anna-Lena Orlowski, Sprecherin der LINKEN in Bochum erklärt dazu: „Die Lage bei Opel und Opel Bochum spitzt sich weiter zu. Statt die Beschäftigten weiterhin im Unklaren zu lassen, sollten CDU und SPD sich lieber überlegen was sie tun können, um die zigtausend Arbeitsplätze, die hier gefährdet sind, zu retten!“ Ralf-D. Lange, Sprecher Der Linken Bochum erläutert die Planung:„Von 13.00-15.00 Uhr werden wir vor dem Opel-Werktor 4 an der Wittener Straße zum Schichtwechsel den Kolleginnen und Kollegen unsere Solidarität erklären.
Zwischen 15.00 und 17.00 Uhr werden wir in der Innenstadt an einem Infostand auf der Kortumstraße für unsere Vorschläge zur Lösung der Probleme bei Opel werben und Unterschriften sammeln.
Um 18.00 Uhr trifft sich dann im Wahlkreisbüro der Bochumer Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen, Alleestr.36, die AG Opel/Automobilindustrie Der Linken in NRW.“
Bei allen Aktionen werden die am Wochenende gewählten Bochumer Bundestagskandidatinnen Sevim Dagdelen, MdB und Ingrid Remmers teilnehmen.
In Bochum sind seit dem 27.März zehn große Werbeflächen Der Linken mit dem Motto: „Opel ist überall. Unsere Forderung: Ein Schutzschirm für Menschen” zu sehen sein.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de