Freitag 27.02.09, 07:00 Uhr
Heute Auftakt der Workshoptagung des Sozialforums mit Rainer Roth:

“Die Finanz und Wirtschaftskrise – Krise des Kapitalismus”

"Ursachen und Folgen der aktuellen Krisenentwicklung - Bedrohung und Chance"

Rainer RothMit einem Vortrag von Prof. Rainer Roth beginnt heute Abend um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer eine zweitägige Workshoptagung des Bochumer Sozialforums. In seinem Referat wird Rainer Roth darlegen,  warum die derzeitige fundamentale Finanz- und Wirtschaftskrise keine “Panne” in der herrschenden Ökomomie darstellt, sondern zwangsläufig zum Kapitalismus dazugehört. Wenn jetzt unvorstellbare Summen an Geld von der Allgemeinheit aufgebracht werden, um das gescheiterte Wirtschaftssystem am Laufen zu halten und damit die Gewinne der Banken und Konzerne zu sichern, dann hat das keine Perspektive. Das Ziel der Tagung, die Morgen mit vier Workshops fortgesetzt wird, ist es “eine Verständigung über Ursachen und Folgen der Krise, über die Kritik der herrschenden Politik und der herrschenden gesellschaftlichen Verfasstheit, und eine Verständigung über die notwendigen emanzipatorischen Schritte aus der menschenverachtenden Kapitallogik.”
Rainer Roth war bis zu seiner Pensionierung Professor für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Armut und Sozialhilfe an der Fachhochschule Frankfurt. Er ist Vorsitzender von Klartext e.V., einem Verein, der dafür eintritt, dass diejenigen, die Arbeitslosigkeit, Armut, Staatsverschuldung, Abzockerei usw. verursachen, nämlich Banken und Konzerne, auch für die Folgen geradestehen. Autor u.a. von “das Kartenhaus – Ökonomie und Staatsfinanzen in Deutschland”, “Leitfaden der Sozialhilfe”, “Nebensache Mensch – Arbeitslosigkeit in Deutschland”. Er veröffentlichte zuletzt den Vortrag “Finanz- und Wirtschaftskrise – Krise des Kapitalismus” bei klartext e.V..

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de